Finanzierung von Windenergieanlagen

Die Windenergie wird in den kommenden Jahren eine noch zentralere Rolle bei der Energiewende spielen. Die Nachhaltigkeit dieser Form der Energiegewinnung und der damit verbundene ökonomische Nutzen für unsere Gesellschaft sind gerade hinsichtlich des Klimawandels und der Risiken der Atomenergie mittlerweile offensichtlich. Der soziale Gedanke als weiterer Grundpfeiler unseres Unternehmens manifestiert sich maßgeblich im Finanzierungskonzept der einzelnen Windgesellschaften. Grundsätzlich gilt: in der Region überwiegend für die Region erzeugte Energie und die damit verbundene Wertschöpfung soll auch ökonomisch der Region dienen. Der Bürger als Kapitalgeber bzw. Investor kann durch uns bereits mit relativ geringen Beteiligungen eine gute Kapitalverzinsung erreichen. Somit profitieren nicht nur große Energiekonzerne vom Gewinn! Jeder Bürger ist uns willkommen, sich an einem Windradprojekt mit Anteilen und dem damit verbundenen Stimmrecht in der Gesellschaft zu beteiligen. Somit hat man aktiv Einfluss auf Ausschüttungen und Reinvestitionen des Gewinns an einem Windrad.

Unser Prinzip: Bürgerwindpark

Gute regenerative Projekte lassen alle Seiten profitieren: die Betreiber der Anlagen, die beteiligten Gemeinden, die Planer und die beteiligten Bürger. Beim Bau und Betrieb der Windenergieanlagen entstehen Arbeitsplätze. Im Falle von Bürgerwindparks gehen Aufträge für Wegebau, Fundamente oder Service-Dienstleistungen überwiegend an regional ansässige Firmen. Landwirtschaftliche Betriebe verschaffen sich ein weiteres wirtschaftliches Standbein nach dem Motto „vom Landwirt zum Energiewirt“, und Gewerbesteuern fließen in die kommunalen Kassen. Zudem bleiben Pachteinnahmen zu einem großen Teil in den Regionen und stärken die Kaufkraft vor Ort.

Windparkprojekte sind durch verhältnismäßig hohe Anfangsinvestitionen gekennzeichnet. Für Einzelpersonen sind sie daher nur relativ schwer umzusetzen. Der Zusammenschluss von finanziellen Mitteln ermöglicht es jedoch, dass gemeinschaftlich Ideen verwirklicht werden. Bürgerwindparks werden in enger Zusammenarbeit mit uns als Initiator, den beteiligten Gemeinden und der anwohnenden Bevölkerung verwirklicht. Niedrige Mindestbeteiligungssummen für Anwohner sorgen für hohe regionale Teilhabe und Akzeptanz. So profitieren die Bürger auch vom sauberen Ertrag ihres Windparks und erhalten die Möglichkeit bei weiteren Planungen aktiv mitzuarbeiten. Den Gemeinden bieten diese Windparks zusätzliche Einnahmequellen durch Gewerbesteuern - und damit neuen Spielraum. Wollen auch Sie Teil eines Bürgerwindparks werden, erhalten Sie hier weitere Informationen.

Auch nutzen ganze Gemeinden, die ihre Energieversorgung vollständig auf Erneuerbare Energien umgestellt haben, ihr Engagement als Tourismus-Magnet für Besucher aus aller Welt. Das Bioenergiedorf Jühnde in Niedersachsen, Dardesheim – die Stadt der erneuerbaren Energien im Harz – oder auch die Energielandschaft Morbach im pfälzischen Hunsrück sind Paradebeispiele, wie gerade kleinere, ländliche Gemeinden erneuerbare Energien mit Gewinn nutzen können.

Projekte

Sehen Sie hier die Standorte unserer Windenergieprojekte.

weiterlesen »

Investieren

Wenn Sie in Windenergieanlagen investieren wollen, rufen Sie uns an oder senden eine E-Mail.

weiterlesen »

Sie möchten Ihren Strom aus unseren Anlagen beziehen?

Dann besuchen Sie doch einfach die Homepage von Jura Strom. Dort erhalten Sie weitere Informationen.

weiterlesen »